Sigrid Artmann – Original “FREUTEUCH”

 550,00

 

Schriftkunst – FREUTEUCH, 2018

Tusche, Siebdruck auf Lana Color 50x70cm

Kategorie: Schlagwörter: ,

Beschreibung

Sigrid Artmann

Schriftkünstlerin >Sie lebt und arbeitet in Ludwigsburg / Baden-Württemberg und auf Reisen

Schrift: tradiert und normgebend oder aus dieser selbst heraustretend – rhythmisierend, formverliebt und provokant? Wo fängt Kalligrafie an und wo geht sie an die Grenzen ihrer Bestimmung? Wie können Inhalte durch Schrift und Gestaltung vermittelt werden? Diesen Fragen spürt Sie in Ihren Werken nach.

Handschrift ist seit Sie denken kann Ihre Leidenschaft. Die traditionelle Kalligrafie war Ihr Einstieg zum künstlerischen Umgang mit Schrift. Schnell wurde Ihr das historisierende kopieren jedoch zu starr in der Ausdrucksweise. Deshalb wagt Sie heute Ihren eigenen Weg, Schrift und Inhalte in Bilder umzusetzen.

Biographie

Geboren 1966 in Oberbayern – Gelernter Beruf:  Industriekauffrau – freischaffende Künstlerin mit dem Schwerpunkt Schrift –

Künstlerischer Werdegang

Autodidaktin – Aus- und Fortbildungen bei nationalen und internationalen Künstlern wie Torsten Kolle, Gottfried Pott, Thomas Hoyer, Hans Maierhofer, Birgit Naß, Alexandra Remmes, Mari Bohley, Peter Unbehauen, O.W. Baisch und Regina Menzel, Denis Brown (Irland), Yves Leterme (Belgien), Carl Rohrs (USA), Massimo Polello (Italien), Laurent Pflughaupt (Frankreich), Thomas Ingmire (USA), Monica Dengo (Italien), Brody Neuenschwander (Belgien) Und: Ute Kreuzer, Weisendorf. Gründerin der freien Gruppe “S K B W“ Schriftkünstler Baden-Württembergs, Gründungsmitglied der Künstlergruppe NEO³ und der Nachtschwestern. Freie Dozentin für Schrift und Kunst an Kunstakademien in Deutschland, Österreich, Schweiz – Leitung von Kunst-Projekttagen an Grundschulen. Botschafterin der Stiftung Amor Vincit, Stuttgart

Auszeichnungen, Förderpreise, Stipendien

2020 German Design Award, gemeinsam mit IST Metz, Nürtingen

2019 Red Dot Award – Projekt gemeinsam mit IST Metz, Nürtingen

2019 gregor international calendar award

2017 visual art’n sound Kunstpreis der Volksbank Stiftung (dotiert)

2016 1. Platz beim Interrisk Kunstpreis (dotiert)

2015 Förderpreis “Kultur der Regionen” Lorenz Company (dotiert)

2015 Symposium GrenzARTig, Nauders (Tirol)

2014 1. Platz „Internationalen Großen Preis der Kalligraphie“, Westerlo (Belgien) (dotiert)

2013 gregor international calendar award